Nach vier Jahren positive Bilanz für Rot-Grün

Andreas Bär

Ein gutes Jahr vor den nächsten Kommunalwahlen zieht die Nidderauer SPD eine insgesamt positive Bilanz der bisherigen Arbeit der rot-grünen Koalition. Andreas Bär, Fraktionsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat, erklärt: „Blickt man zurück auf die letzten vier Jahre, dann hat die rot-grüne Koalition einerseits einige Herausforderungen gemeistert, andererseits die sozial-ökologische Entwicklung der Stadt Nidderau fortgesetzt.“ So konnten durch die Stadt sowohl neue Betreuungsplätze für Grundschüler geschaffen werden, als auch die Angebote im öffentlichen Nahverkehr für alle fünf Stadtteile ausgeweitet werden. Dazu kommen erfolgreich umgesetzte Initiativen wie die Errichtung der Nidderhalle in Eichen, den Bau des Radwegs zwischen Erbstadt und Heldenbergen, der Ausbau der regenerativen Energien im Stadtgebiet und die Einrichtung von W-Lan-Hotspots in Bürgerhäusern. Mit den Bemühungen zur Ansiedlung eines Alten- und Pflegezentrums in Eichen und zur Auflösung der Sammelunterkunft in der Liebigstraße durch Schaffung von bezahlbarem Wohnraum wurden zudem wichtige Projekte in den Bereichen Integration und soziale Teilhabe angestoßen. Im Rahmen der letzten Haushaltsberatungen hat man zusammen mit der FWG nach Vorschlägen zur Konsolidierung gesucht, von denen einige in den aktuellen Haushalt eingeflossen sind.

Vinzenz Bailey, SPD-Parteivorsitzender, ergänzt: „Zuletzt vor knapp einem Jahr hat die Nidderauer SPD die Zusammenarbeit mit unserem grünen Partner eindrucksvoll bestätigt. Und auch wenn es – wie in jeder guten Ehe – hin und wieder zu Diskussionen über anstehende Entscheidungen kam: Wir konnten unterm Strich viel Positives in den letzten Jahren für unsere Stadt erreichen.“, so Bailey, der sich für die nächste Wahlperiode die Fortsetzung der rot-grünen Koalition wünscht, sofern die Wählerinnen und Wähler dieses Bündnis bei der Kommunalwahl im Jahr 2021 mit einer Mehrheit ausstatten.

„Nidderau befindet sich im 50. Jahr seines Bestehens in einer spannenden Entwicklungsphase. Wir sind der festen Überzeugung, in den vergangenen Jahren die richtigen Entscheidungen für die Zukunft getätigt zu haben. Aus unserer Sicht kann die rot-grüne Koalition daher eine positive Bilanz ziehen, auch wenn es für die nächsten Jahre noch einiges zu tun gibt.“, so Bär und Bailey abschließend.